Erinnerung+Kultur

August 2022

30 Jahre Christel Göttert Verlag – Literatur von Frauen für die Welt

By |9. August 2022|Erinnerung+Kultur, Aktuelle Beiträge, Feminismus, Philosophie|

Im Sommer 2022 wurde der Göttert Verlag 30 Jahre alt. Ein Verlag für Frauenliteratur von Frauen, dies war 1992 war noch sehr neu. Da ein Livetreffen für ein Interview leider ausfiel, hatte ich mit Christel vereinbart, dass sie ein paar Fragen zur Geschichte ihres Verlages per "Post" beantwortet. Hier nun unser kleines Interview zum Nachlesen und vielen Dank an Christel für die spannende Beantwortung und vor allem alles Gute zum Dreißigsten! Liebe Christel, dreißig Jahre sind eine beachtliche Zeit. Zunächst würde mich interessieren, wie kam es dazu, dass du so einen Verlag gegründet hast? Vor der Überlegung, mit einem Weiter lesen

Januar 2022

Herzklappen von Johnson & Johnson

By |27. Januar 2022|Erinnerung+Kultur, Lesen|

ein Roman von Valerie Fritsch Valerie Fritsch, geb. 1989, veröffentlichte diesen Roman zum Thema transgenerationales Kriegstrauma im Februar 2020. Das Buch erhielt den Deutschen Literaturpreis 2020 (Longlist) und den Brüder-Grimm-Preis 2020 für Literatur. Ein Buch über die Suche danach, wie und ob mit Schmerz umgegangen wird und/oder - weiter - gelebt werden kann. Spannend im Fokus die Großeltern, insbesondere der Großvater mit dem "falschen" Herzen, dessen Schmerz nie greifbar und doch für die Enkelin/Protagonistin allgegenwärtig war. So steht für sie auf der einen Seite der Großvater mit dem Kriegstrauma und seiner Schuld, was die Familie bis in jede Pore überschattet. Weiter lesen

Nach oben