Wir trauern um Maria Mies (1931-2023)

Prof. Dr. Maria Mies ist Mitte Mai mit 92 Jahren verstorben. Sie war eine feministische und internationalistische Vordenkerin. Lachesis ist in der gleichen Zeit entstanden […]

Prof. Dr. Maria Mies ist Mitte Mai mit 92 Jahren verstorben.

Sie war eine feministische und internationalistische Vordenkerin.

Lachesis ist in der gleichen Zeit entstanden als die ersten Bücher von Maria wie „Kapitalismus und Patriarchat“ herauskamen und viele Frauen teilten damals die ökofeministischen Theorien von Maria Mies:

Wir verdanken es Maria Mies, dass die Kritik am Patriarchat fundiert ergänzt wurde durch eine vom Marxismus geschulte, aber nicht auf ihn begrenzte Ökonomiekritik. Maria Mies hat stets die antikoloniale Solidarität mit den Frauen in den Ländern des globalen Südens durch gemeinsame Diskussionen und Projekte gelebt sowie postkoloniale Ausbeutungsverhältnisse strukturell genau zu beschreiben und einzuordnen gewusst.

Zusammen mit anderen feministischen Denkerinnen und Aktivisten/innen hat sie frühzeitig die zerstörerische Dynamik des patriarchalen Kapitalismus aufgezeigt. Insbesondere wie dessen Produktionsweisen die Gesundheit von Menschen und die ökologischen Lebensgrundlagen massiv angreifen und oft zerstören.

Die kritischen Einsichten von Maria Mies in die Bedeutung der Zerstörung der Subsistenzwirtschaft und die dadurch entstandene massive Verschlechterung der Lebensbedingungen von Frauen ist nach wie vor für viele Frauen im globalen Süden gültig. Diese Einsichten wurden von anderen Denkerinnen (Vandana Shiva u. a.) weiter ausgeführt. Vandana Shiva stellt den Bezug zu den Problemen her, die uns heute alle betreffen. Durch die extraktivistische, industrielle Produktionsweise wird die Klimakatastrophe und Biodiversitätskatastrophe maßgeblich produziert.

Die Arbeiten von Maria Mies zu feministischer Ökonomiekritik und Ökofeminismus sind durch ihre weltweite Vernetzung ungemein wichtig für das Finden von Wegen zu einem Überleben auf dem Planeten.

Maria Mies hat viel lesens- und denkenswertes geschaffen, was an Aktualität nichts verloren hat.

Wir trauern um sie und werden ihre Ideen weiter in die die Welt tragen.

Eine Auswahl ihrer Werke, sowie ein Interview findet sich auf den Seiten WLOE – Women And Live On Earth und die komplette Literaturliste auf der Wikipedia Seite über Maria Mies.

Weitere interessante Nachrufe und Filmaufnahmen

Nachruf der Jungen Welt, hier wird aufgezeigt, dass die Werke von Maria Mies Menschen wie Öcalan maßgeblich beeinflusst haben könnten.

Nachruf des Institut für Geschlechterstudien (IFG), Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften, TH Köln möchten wir hier teilen, der sich ihren wissenschaftlichen Leistungen und Lebensweg widmet.

Zu guter letzt, haben wir via Kölner Frauengeschichtsverein, die Aufnahme einer Lesung mit Maria Mies aus ihrem autobiografischen Buch: Das politische Nachtgebet, von vor zwei Jahren gefunden und teilen dies gerne hier. Aus dieser Lesung entstammmt auch das Titelbild unseres Nachrufs.

Hier findet Ihr die Lesung:

https://youtu.be/oxuy1cPI50s

 

Ruth Luschnat

Leave A Comment

* Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.

Ruth Luschnat
Nach oben