Aktuelle Beiträge

Januar 2023

Infos rund um unsere Veranstaltungen und Mitmachmöglichkeiten Frühjahr 2023

By |22. Januar 2023|Vereinsgezwitscher, Mitmachen+Aktionen|

Liebe Frauen, liebe interessierte Menschen, das Wasserhäsinnen Jahr legt los und wir schreiben Euch hier alle bisherigen Termine. Gestern, im alten Tigerinnenjahr, waren einige von uns auf der "Wir haben es satt" Demo in Berlin. Neben vielen Gesprächen und einem Interview mit TU Student*innen, warum wir dort und nicht bei der Grünen Woche seien, haben wir unsere Flyer verteilt und uns den Forderungen Kampf gegen Glyphosat, Agragpolitik ändern und kleine Höfe stärken, freien Zugang zu Saatgut erhalten, für gesundes Essen und Leben und Tierwohl angeschlossen. Wir hoffen einen Link zum Interview euch alsbald schicken zu können. Nächster Termin 14. Februar Weiter lesen

2023 – Das Jahr der Wasserhäsin – Wir schlagen ein paar Haken

By |21. Januar 2023|Frauengesundheit, Philosophie|

Das Jahr 2023 ist ein Hasen-Jahr im Element Wasser. Es beginnt am 22. Januar 2023 und endet am 9. Februar 2024. Der Hase entspricht den Fischen im europäischen Tierkreiszeichen. Das Wasserhasen Jahr oder auch schwarzer Hase-Jahr genannt symbolisiert doppelt das Yin: Zum einen ist der Hase selbst ein Yin Zeichen und zum anderen, wir befinden uns im zweiten Wasser-Jahr, des chinesischen Elemente Zyklus, welches auch dem Yin entspricht. Allgemein wird einem Hasen und Häsinnen Jahr Entspannung, Ruhe und weniger Aufregung prophezeit wie im vorangegangen aufwühlenden Tigerinnen Jahr. Wasserhasen Jahr 2023 Hasen Jahre sind mit diplomatischem, lösungsorientierten Denken und Weiter lesen

Wir haben es satt und sind dabei!

By |19. Januar 2023|Mitmachen+Aktionen|

Liebe Frauen, wir werden bei der "Wir haben es satt Demo" dabei sein! Klima, Agrarwende, Gesundheit, das betrifft auch uns. Wir treffen uns um 11.30 h am Amrit am Potsdamer Platz und laufen dann zum Brandenburger Tor, sodass wir ab ca. 12 h bei der Kundgebung sind. Mehr Infos  und das gesamte Programm findet Ihr hier: https://wir-haben-es-satt.de/informieren/programm/ Demoaufruf 2023 Gutes Essen für ALLE. See u 🙂

Long Covid Erkrankungen im Fokus von Homöopathie, integrativer Medizin und Naturheilkunde

By |6. Januar 2023|Naturheilkunde, Heilen, Aktuelle Beiträge|

In diesem Artikel werden die Möglichkeiten der klassischen Homöopathie, der integrativen Medizin und Naturheilkunde vorgestellt, um eine Heilung von Long Covid fortschreiten zu lassen. Nach einer Einführung, Differenzialdiagnostik und Vorstellung der konventionellen Diagnostikmöglichkeiten stellt die Autorin und Heilpraktikerin Brigitte Xenia Baltscheit zunächst in Teil 1 Unterstützung klassische homöopathische Mittel und Fallbeispiele für Praktiker*innen vor. In Teil 2 wendet sie sich weiteren selbst anwendbaren Möglichkeiten zu. Long Covid - Was ist das? Long Covid ist der Oberbegriff für Langzeitfolgen nach einer Ansteckung mit dem Coronavirus. Zu Long Covid gehört auch das Post Covid-Syndrom. Man spricht von Post Covid-Syndrom, wenn Long Covid-Beschwerden nach Weiter lesen

Dezember 2022

Wintersonnenwende 2022 – Was war – was wird?

By |21. Dezember 2022|Vereinsgezwitscher|

Liebe Frauen, 2022 neigt sich dem Ende und heute zur Wintersonnenwende möchten wir uns via Vereinsgezwitscher noch mal an Euch wenden. Im Rückblick haben all unsere Veranstaltungen gute Resonanz gehabt und auch Impulse für die Zukunft gegeben. Da sei der Onlinetermin mit Antje Schrupp im November genannt, hier entwickelte sich der Wunsch zu dem Thema eine feministische Ethik zur Reproduktion zu diskutieren, eine Veranstaltung zu entwickeln. Wir hoffen dies zum Herbst 2023 realisieren zu können. In unserer Zusammenarbeit mit den Bündnissen Care Revolution und Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung sind wir ein Stück weiter und werden als ein Vernetzungsplayer im nächsten Weiter lesen

87 Minuten verrichten Frauen täglich mehr an Sorgearbeit wie Männer

By |19. Dezember 2022|Care-Arbeit, Lesen, Anschauen+Anhören|

Kurz vor Jahresende möchte ich auf das Bündnis Sorgearbeit -  fair verteilen hinweisen. Das Bündnis wurde 2020 gegründet mit 21 wichtigen Zielen den Gender Gap zu thematisieren und politisch diesem gegenzusteuern. Das Bündnis hat als Dachorganisation den Deutschen Frauenrat und ist via AKF (Arbeitskreis Frauen Gesundheit) mit LACHESIS Verband (und Verein) verbunden. Als besonders sehenswert empfehle ich die Aufzeichnungen der letzten Fachtagung „Sorgearbeit – selbstverständlich weiblich? Close the Care Gap!“, die am 9. November stattfand und die nun online zur Verfügung stehen. Insgesamt ist die Webseite sehr informativ für alle, die sich noch mehr zum Thema an- und einlesen möchten Weiter lesen

Vandana Shiva – The Power of People – Eine Filmbesprechung

By |4. Dezember 2022|Anschauen+Anhören, Recherche, Klimaschutz, Frauengesundheit, Feminismus|

Am 24.11.22 war ich bei der Deutschlandpremiere vom Film über Vandana Shiva in Berlin dabei, den ich sehr empfehlen möchte; für alle Menschen, die sich an Aktionen fürs Klima beteiligen, alle, die an eine anders mögliche Welt glauben, und daran, den Planeten demokratisch retten zu können. Vandana Shiva war persönlich präsent und stellte sich den Fragen: Es sei nicht ihr Wunsch gewesen, so im Zentrum des Films zu stehen, dies war die Entscheidung der Filmemacherin Camilla Becket aus Südafrika. Camilla Becket entschied so, um dadurch historisch wichtige Zusammenhänge sehr gut erzählbar werden zu lassen, was anders nicht so lebendig gelungen Weiter lesen

Oktober 2022

Nachhaltigkeit beim Bluten? Wie geht das? Hier ein Filmtipp via WECF

By |20. Oktober 2022|Mitmachen+Aktionen, Frauengesundheit, Anschauen+Anhören|

Das Netzwerk WECF - Women Engage for a Common Future hat anlässlich der Enviromenstrual Week 2022 einen Video online gestellt, wo alles was es zum Thema Nachhaltigkeit und Giftfreiheit bei Hygieneprodukten für die Menstruation zusammengefasst ist. Das erfrischend "realitätsnahe und ungeschminkte" Video und den Aufruf der WECFs teilen wir unten. Hier zunächst noch ein paar Infos über das internationale Netzwerk: Das WECF - Team wirkt als internationales Netzwerk bestehend aus 250 Frauen*-, Umwelt- und Gesundheitsorganisationen, führt derzeit Projekte in über 70 verschiedenen Ländern durch und setzt sich weltweit für eine gesunde Umwelt für alle ein, in der kein Mensch zurückgelassen Weiter lesen

Eine neue feministische Ethik der Fortpflanzung braucht das Land? Eine Rezension.

By |16. Oktober 2022|Feminismus, Lesen|

Die Journalistin und Politikwissenschaftlerin Antje Schrupp hat es mit ihrer Aufforderung zum (Nach-)Denken über die Entwicklung der „Reproduktiven Freiheit" in ihrem gleichnamigen, im März erschienenen Büchlein wieder auf den Punkt gebracht: Es gibt mittlerweile vielfältigste Formen der reproduktiven Freiheit, aber es fehlt eine feministische ethische Haltung und die entsprechende Diskussion dazu. In ihrem zuvor erschienenen Essay Schwangerwerdenkönnen hat sie sich mit viel Recherchearbeit den internationalen Geschehnissen und gesetzlichen Rahmen des Themas gewidmet. In diesem Essay gibt sie den Leser*innen Anregungen und Denkanstöße und natürlich auch wieder wichtiges Hintergrundwissen mit, um in diesem riesigen, kommerziell beherrschten Feld eine feministische Position zu Weiter lesen

September 2022

Was ist eine Patientenfürsprecherin? Was eine Patient*innen Beschwerdestelle?

By |16. September 2022|Naturheilkunde, Netzwerke|

Am 17.9.22 ist Welttag der Patientensicherheit. Welchen Weg können Patient*innen nehmen, wenn sie Fragen, Beschwerden haben oder unzufrieden mit einer naturheilkundlichen Behandlung sind? Da gibt es Beschwerdestellen bei Berufsverbänden und ganz neu auch eine Patientenfürsprecherin. Wir freuen uns, dass der VKHD Verband Klassischer Homöopathen Deutschlands e. V., die Stiftung Homöopathie-Zertifikat sowie die QBKHD (Qualitätskonferenz des BKHD) gemeinsam Frau Jose Jonker als Patientenfürsprecherin - Bereich Homöopathie pünktlich zum diesjährigen Welttag der Patientensicherheit gewählt haben. Frau Jonker ist nun als Ansprechpartnerin bei Unzufriedenheit, Kritik oder Fragen zum Bereich Homöopathie dieser Organisationen da. Sie leitet bei Bedarf das Anliegen der Patientinnen direkt an Weiter lesen

Nach oben