braune@6s5r

Mai 2024

Aktion zur Bewahrung der Maya-Heilkunst in Mexiko

By Doris Braune|10. Mai 2024|Frauengesundheit, Mitmachen+Aktionen, Politik, Maya-Medizin|

Seit vielen Jahren gibt es Programme der Regierung von Chiapas im Hochland von Mexiko, um die traditionelle Geburtshilfe der Maya-Hebammen zum Verschwinden zu bringen. In einem Kommuniqué, das breit gestreut werden soll, fordern wir die Anerkennung der Geburtshilfe der traditionellen Maya-Hebammen mit und ohne Zertifikate. Dieser offene Brief soll die Regierung von Chiapas dringend dazu auffordern, die für die ganze Welt wichtige Erfahrung und das Wissen der traditionellen Maya- Hebammen zu achten und die Weitergabe an die nächsten Generationen zu unterstützen. Unter "Mitmachen + Aktionen" erfahrt ihr mehr dazu.

April 2024

Aktion zur Bewahrung der Maya-Heilkunst in Mexiko

By Doris Braune|8. April 2024|Maya-Medizin, Frauengesundheit, Mitmachen+Aktionen, Politik|

Die traditionelle Medizin und Geburtshilfe der Maya im mexikanischen Bundesstaat Chiapas sind bedroht. Eine Mitmach-Aktion des Vereins Lachesis ruft die Regierungsvertreter vor Ort dazu auf, dieses Vorgehen zu ändern. Zur Unterstützung der traditionellen Maya-Hebammen kann jede von uns so bald wie möglich das im Artikel befindliche Kommuniqué an die Adressen in Mexiko schicken.

Februar 2024

April 2023

Spendenaufruf für die Maya Hebammen – Reise nach Europa 2023

By Doris Braune|18. April 2023|Aktuelle Beiträge, Frauengesundheit, Maya-Medizin, Mitmachen+Aktionen|

Im Sommer 2023 reisten die Maya-Hebammen des indigenen Projektes OMIECH/Südmexiko nach Deutschland. Heilpraktikerin, Mitfrau und Autorin Doris Braune organisierte zusammen mit dem FFGZ Stuttgart diese Begegnung. Der letzte Besuch fand 2009 statt. Damals waren drei Frauen der Hebammen und Heiler*innen des indigenen Projektes als Referentinnen zur Jahrestagung des LACHESIS-Berufsverbandes für Heilpraktiker*innen eingeladen. Über diesen Besuch könnt Ihr ausführlich in der Fachzeitschrift Lachesis Nr. 39 nachlesen. Titelbild LACHESIS Nr.39 Das indigene Projekt OMIECH stellten wir bereits 2022 hier auf der Lachesis-Homepage anlässlich des Tages der indigenen Völker vor. Damit dieser Erfahrungsaustausch immer wieder stattfinden kann, braucht es Eure Weiter lesen

Nach oben